Herzlichen Glückwunsch zum 70., Werner Martin!

70 Jahre alt wird am heutigen Donnerstag der frühere Borussen-Spieler Werner Martin. Der robuste und kompromisslose Abwehrrecke feierte mit der Borussia zwei Meistertitel in der Regionalliga Südwest, damals die 2. Liga. In der Saison 1979/80 holte er im Ellenfeld den Titel in der damals drittklassigen Oberliga Südwest und stieg in die 2. Bundesliga auf. Insgesamt bestritt der „Martinrot“, wie Werner Martin aufgrund seiner roten Haare genannt wurde, 50 Spiele im Trikot der Borussia, 14 davon in der Bundesliga.

In den 60erJahren auf einem Sammelbild im Bergmann-Sammelalbum „verewigt“: Borussias Abwehrspieler Werner Martin, der heute 70 Jahre alt wird.

Sein Debüt für die Borussen in der höchsten deutschen Spielklasse gab Werner Martin am 25. November 1967, als er im Spiel gegen den FC Schalke 04 in der 65. Minute eingewechselt wurde. Die 1:5-Heimniederlage konnte auch er freilich nicht verhindern. Durch starke Leistungen konnte sich der junge Defensivspieler anschließend einen Stammplatz im Team erkämpfen. Dennoch musste er mit Borussia am Ende der Spielzeit 1967/68 den Weg hinunter in die Regionalliga Südwest antreten. Aber Werner Martin blieb der Borussia noch weitere fünf Jahre treu, wurde im Ellenfeld 1971 und 1972 Südwestmeister. Nachdem Borussia zweimal in der Aufstiegsrunde zur Bundesliga gescheitert war, wechselte Werner Martin er im Sommer 1973 zur saarländischen Konkurrenz nach Völklingen. In vier Jahren bestritt er im Trikot des SV Röchling 97 Spiele (11 Tore), Highlight in dieser Zeit das Viertelfinalspiel im DFB-Pokal, das Völklingen nach einem 1:1 im ersten Spiel erst in der Neuauflage knapp mit 1:2 nach Verlängerung verlor. Nach einem einjährigen Gastspiel beim VfR Bürstadt (1978/79), wo Werner Martin alle 34 Saisonspiele mitmachte und vier Tore erzielte, kehrte er noch einmal ins Ellenfeld zurück, wo die Borussia wieder in die 2. Liga Süd aufgestiegen war. Der kampfstarke Verteidiger eroberte sich erneut einen Stammplatz. Nochmals 27 Spiele (und 3 Tore) in der 2. Liga konnten sich sehen lassen! Später übernahm der alte Bildstocker, der bei all seinen Vereinen stets Stammspieler war, ab Sommer 1994 für zwei Jahre das Traineramt bei der DJK Bildstock.

Verbunden mit herzlichem Dank für sein langjähriges Engagement als Spieler im Ellenfeld gratuliert die Borussia Werner Martin zu seinem heutigen Ehrentag und wünscht alles erdenklich Gute, vor allem Gesundheit und Zufriedenheit. Herzlichen Glückwunsch und: Ad multos annos, Werner Martin! (-jf-)

2 Kommentare

  1. Herzlichen Glückwunsch Herr Martin,
    alles Gute, hoffentlich sehen wir Sie bald wieder einmal im Ellenfeld.

    Hoch Lebe Eisen!
    Jens Kelm

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*